Automatisierung von bestehenden Fertigungsprozessen

Durch neue Technologien ist es mittlerweile möglich, Produktionsschritte zu automatisieren, für die es bis vor kurzem noch undenkbar oder unrentabel war. Ermöglicht wird dies durch die Entwicklung und Kombination neuer Sensoren, Kamerasysteme und smarter Algorithmen. Drei Technologien sind hier dargestellt. Entdecken Sie weitere Technologien zur Automatisierung von ihren Prozessen in unserem TechSheet.

Holen Sie sich den Zugang zum gesamten TechSheet

Drei Technologiebeispiele

Watch Gear

Onboard ist ein ereignisbasiertes Kamerasystem, das einen Vision-Sensor und ein flexibles Linux-Betriebssystem mit AI-Algorithmen von Prophesee kombiniert. Es ermöglicht schnelle Aufnahmen (10.00 fps) in extremen Lichtsituationen (>120 dB dynamic Range) bei gleichzeitigem geringen Energieverbrauch < 10 mW.

Watch Gear

Robobrain Vision ist eine Software samt Kamerasystem und Steuerung für automatisiertes Greifen von Objekten. Die Greifpunkte für beliebige Werkstücke werden automatisch mittels KI-Algorithmus bestimmt – unabhängig von deren Material und Form und ermöglichen es innerhalb von 1-3 s Objekte zu erfassen und greifen. Die Software funktioniert mit vielen gängigen Greifer- sowie Robotersystemen.

Watch Gear

MIRAI ist ein Controller samt Software, die auf neuronalen Netzen basiert. In Zusammenarbeit mit eyternen Kraftsensoren, Kameras und der Robotersteuerung lernt die Software Abläufe und kann diese wiedergeben. Die Integration erfolgt ohne in die herkömmliche Steuerung einzugreifen. Die Software arbeitet mit gängigen Kameras Robotern und Sensoren zusammen.

Weitere TechSheets zu Industrie 4.0

ROKIN, Lothstraße 21, 80797 München, Email: info@rokin.tech, Tel.: +49 89 21536319

  • LinkedIn Social Icon
  • Twitter